Recht & Vermögen

Haftpflicht-, Rechtsschutz- und D&O - Versicherung

  • Wie können Sie Vermögen schützen?

Bei der Beantwortung der letzten Frage und dem damit verbundenen Finden von Lösungen unterstützt Sie derMaklerdienst der Zillertaler Versicherung. Die Risiken, die Ihr Vermögen gefährden, werden analysiert und ein adäquater Versicherungsschutz individuell für Sie zusammengestellt.

Vermögen

-

Haftpflichtversicherung

Schadenersatzansprüche gegen Sie

Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die Dritten zugefügt werden (Sach- und/oder Personenschäden). Folgende Risikobereiche werden unterschieden:

  • Privatperson (Privathaftpflichtversicherung)
  • Tierhalter (z.B. Hundehaftpflichtversicherung)
  • Bauherr, Haus- und Grundbesitzer (Haus- und Grundbesitzhaftpflichtversicherung)
  • Gewerbetreibender (Betriebshaftpflichtversicherung)
  • Vermögensschadenhaftpflicht für Freiberufler wie Anwälte, Wirtschaftstreuhänder, Architekten, udgl.

Die Haftpflichtversicherung übernimmt:

  • die Prüfung der Frage, ob überhaupt und in welcher Höhe eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht
  • Ersatz berechtigter Ansprüche
  • Abwehr unberechtigter Ansprüche
Rechtsschutzversicherung

Recht und Gerechtigkeit

Rechtsschutzversicherung

Die Durchsetzung Ihrer Rechtsansprüche kann oft hohe Kosten verursachen und dabei ist der Ausgang von Rechtsstreitigkeiten oft ungewiss. Doch Sie wollen Ihre Rechte durchsetzen, ohne Ihr Vermögen übermäßig zu strapazieren? Eine Rechtsschutzversicherung hilft:

Die Rechtsschutzversicherung bezahlt die Kosten in allen gerichtlichen Instanzen und bis zur Höhe der Versicherungssumme für:

  • Rechtsanwalt und Notar
  • Gerichts- und Zeugengebühren
  • Kosten für vom Gericht bestellte Sachverständige
  • Prozesskosten des Gegners, sofern man dafür aufkommen muss
  • einen eventuellen Vorschuss einer Strafkaution im Ausland
  • optionale Bausteine:
    • Fahrzeug-Rechtsschutz
      Die Kosten für die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen, wenn das eigene Fahrzeug beschädigt wurde oder Insassen verletzt wurden, werden übernommen. Weiters werden Kosten eines Strafverfahrens gegen den Lenker und Kosten für die Vertretung in einem Verwaltungsverfahren vergütet.
    • Fahrzeug-Vertrags-Rechtsschutz
      Für Verträge, die das versicherte Fahrzeug betreffen
    • Lenker-Rechtsschutz
      Zur Geltendmachung der persönlichen Ersatzansprüche, wenn Sie als Lenker eines fremden Fahrzeuges an einem Unfall beteiligt sind und für die Strafverteidigung in einem solchen Fall.
    • Privat-Rechtsschutz
      Für die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen und für Strafverteidigung im privaten Bereich.
    • Beratungs-Rechtsschutz
      Für die Einholung von Rat bei einem Anwalt oder Notar
    • Vertrags-Rechtsschutz allgemein
      Zur Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen, die aus Verträgen des täglichen Lebens entspringen oder bewegliche Sachen betreffen.
    • Arbeitsgerichts-Rechtsschutz
      Für Streitigkeiten aus einem Arbeits- oder Lehrverhältnis.
    • Sozialversicherungs-Rechtsschutz
      Für Ansprüche gegen Sozialversicherungsträger
    • Berufs-Rechtsschutz
      Für die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen und für Strafverteidigung im beruflichen Bereich.
    • Betriebs-Rechtsschutz
      Der Versicherungsnehmer hat Schutz für den versicherten Betrieb sowie die Betriebsangehörigen für Ereignisse im Zusammenhang mit dem Betrieb.
    • Grundstückseigentum- und Miet-Rechtsschutz
      Zur Abwehr und Geltendmachung von Ansprüchen aus Miet- und Pachtverträgen als Mieter oder Eigentümer einer Wohnung, eines Hauses oder Grundstücks.
D&O-Versicherung

Managerhaftpflicht

D&O - Versicherung

Es kann jeden von uns erwischen, sei es aufgrund eines Unfalles, einer Krankheit, oder einfach nur altersbedingt. Täglich bekommen immer mehr Menschen wegen ihrer körperlichen Beeinträchtigung eine Pflegestufe "verliehen", mit einher gehen auch finanzielle Belastungen, da die Pflege immer mehr nach professionellem Personal bedarf, wenn es nicht gleich in schon in eine Pflegeeinrichtung geht.

Der Sozialversicherungsträger und die öffentlich Hand kommen zwar zum Teil dafür auf, jedoch werden auch die privaten finanziellen Mittel des Patienten gebraucht. Sollten diese auch erschöpft sein, kann es durchaus passieren, dass die nächsten Verwandten für die Pflegekosten aufkommen müssen.

Mit einer privaten Pflegeversicherung erhält man im Ernstfall die vereinbarte Summe monatlich als Rente ausbezahlt, um sich somit in keine finanzielle Engpässe für sich und seine Familie zu manövrieren.